www.belgardtde 
eMail:wmaster@belgardt.de
Home   |   Filmkritik   |   Family-Web Filmkritik   
Kritik News | Filmliste | Statistik |Login
Shooter (2007) 
Regie: Antoine Fuqua
Buch: Stephen Hunter, Jonathan Lemkin
   
Ø-Wertung 4/10
Kritik von Christoph (27.09.07)
"Shooter" ist die neueste Regiearbeit von Antoine Fuqua, der ebenfalls für die Umsetzung von "Training Day", "Tears of the Sun" und "King Arthur" verantwortlich zeichnet. Für sein neuestes Werk wurde Fuqua wieder überschwenglich gelobt, nachdem er für seine letzten beiden Filme zurecht Kritik geerntet hatte.

Die jetzigen Lobpreisungen sind allerdings nicht nachvollziehbar. Es ist schon merkwürdig, dass "Shooter" in einer Filmzeitschrift seit Monaten sowas von angepriesen wird (Kinostart, DVD-Release, sogar Wahl auf Platz 6 der besten Action-Filme allerzeiten!). Denn "Shooter" ist wirklich nicht der Rede wert.

Nicht nur, dass es sich eigentlich um überhaupt keine eigenständige Geschichte handelt -- jede Szene scheint irgendwie geklaut aus "Rambo", "Phantom Commando", "Sniper" und "Cliffhanger", von Grundmotiven der "Die Hard"- und "Lethal Weapon"-Serien ganz zu schweigen.

Nein, "Shooter" ist auch noch sowas von behäbig inszeniert, dass man sich unweigerlich in die späten 80er zurückversetzt fühlt. Nach dem bleireichen Auftakt plätschert der Film über 70 Minuten (!) so ziemlich dahin, bis es zur nächsten Actionszene kommt -- modernes Spannungskino in diesem Jahrtausend sieht anders aus. Weshalb im Übrigen die über 2-stündige Laufzeit dieses "Retro"-Thrillers teilweise erhebliches Sitzfleisch erfordert.

Bei all diesem Wiedergänger-Feeling vermögen die auch vorhandenen guten Ansätze kaum noch ins Gewicht fallen. Die guten Darsteller, die herrlich überzogene Kritik am amerikanischen Imperialismus sowie teilweise wirklich beendruckende Bilder schaffen es einfach nicht, diesen Möchtegern-Actioner über das Niveau eines Thrillers zu heben, der eigentlich als TV-Film am besten aufgehoben wäre.

Schade. Mit mehr Tempo und ein, zwei weiteren Action-Sequenzen hätte "Shooter" eher ins Schwarze getroffen. Und was scheinbar die gesamte Redaktion von Europas größter Filmzeitschrift geritten hat, diesen relativen Rohrkrepierer als "Action-Feuerwerk" in den Himmel zu loben wäre wirklich interessant zu wissen.

Aufgrund einer gerade noch vorhandenen Unterhaltsamkeit im Rahmen eines gemütliche Videoabends erfolgt die gnädige Bewertung als gerade noch durchschnittlich.


Note: 5/10
Darsteller:
Michael-Ann Connor Junior Agent
Zak Santiago Senior Agent
Lane Garrison Donnie Fenn
Ned Beatty Senator Charles F. Meachum
Alan C. Peterson Officer Stanley Timmons
Rade Serbedzija Michael Sandor (as Rade Sherbedgia)
Tate Donovan Russ Turner
Justin Louis Howard Purnell
Jonathan Walker Louis Dobbler
Rhona Mitra Alourdes Galindo
Elias Koteas Jack Payne
Kate Mara Sarah Fenn
Danny Glover Colonel Isaac Johnson
Michael Peña Nick Memphis
Mark Wahlberg Bob Lee Swagger
mehr Informationen auf IMDb...
 ©2011 Tim Belgardt